Angebote zu "Relevanz" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Forsmann, L: Kapitalstrukturpolitik. Relevanz d...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 25.01.2020, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Kapitalstrukturpolitik. Relevanz der Modigliani-Miller-Theoreme in Zeiten niedriger Zinsen der EZB, Autor: Forsmann, Lena, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Betriebswirtschaft, Seiten: 32, Informationen: Paperback, Gewicht: 62 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Kapitalstrukturpolitik. Relevanz der Modigliani...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kapitalstrukturpolitik. Relevanz der Modigliani-Miller-Theoreme in Zeiten niedriger Zinsen der EZB ab 15.99 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Kapitalstrukturpolitik. Relevanz der Modigliani...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kapitalstrukturpolitik. Relevanz der Modigliani-Miller-Theoreme in Zeiten niedriger Zinsen der EZB ab 14.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Belletristik, Erzählungen,

Anbieter: hugendubel
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Kapitalstrukturpolitik. Relevanz der Modigliani...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kapitalstrukturpolitik. Relevanz der Modigliani-Miller-Theoreme in Zeiten niedriger Zinsen der EZB ab 15.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Kapitalstrukturpolitik. Relevanz der Modigliani...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kapitalstrukturpolitik. Relevanz der Modigliani-Miller-Theoreme in Zeiten niedriger Zinsen der EZB ab 14.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Bedeutung, Nutzen und Zukunftsprognosen des Ein...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,7, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Einlagengeschäft ist aus unserem Alltag nicht wegzudenken und in vielen Belangen Teil unseres Lebens. Aktuelle Entwicklungen machen es so bedeutsam wie noch nie. Ziel dieser Arbeit ist, zu erörtern, welchen Nutzen das Einlagengeschäft für die Kreditinstitute und ihre Kunden hat, wie wichtig es ist und wie es sich in der Zukunft entwickeln wird. Nacheinander wird dies erst aus der Perspektive der Kunden, dann aus der Perspektive der Kreditinstitute geschehen. Es gibt einen klaren Trend bei den Volumen der Einlagen von Privatpersonen bei Kreditinstituten: steigend. Die Einlagen der Deutschen wachsen von Jahr zu Jahr und unterstreichen so die Relevanz des Einlagengeschäfts. Während das Volumen der Spareinlagen jedes Jahr annähernd konstant bleiben das der Termineinlagen etwas an Höhe verlieren, ist das Wachstum bei den Sichteinlagen stark ausgeprägt. Während sie Ende des Jahres 2000 bei 259,4 Milliarden Euro waren, sind sie Ende 2017 bei 1287,7 Milliarden Euro angelangt. Über die gesamte Zeit lässt sich ein monoton positives Wachstum erkennen. Das Einlagengeschäft nach Kreditwesengesetz ist die Annahme fremder Gelder als Einlagen oder anderer unbedingt rückzahlbarer Gelder des Publikums, sofern der Rückzahlungsanspruch nicht in Inhaber- oder Orderschuldverschreibungen verbrieft wird, ohne Rücksicht darauf, ob Zinsen vergütet werden. Wer das Einlagengeschäft betreibt, ist nach dem Kreditwesengesetz ein Kreditinstitut. Es ist eines der Kerngeschäfte der Banken. Es wird auch Passivgeschäft genannt, da es sich auf der Passivseite der Bilanz wiederfindet. Einlagen werden auch als Depositen bezeichnet. Die Einlagen werden in Sicht-, Termin- und Spareinlagen unterteilt. Sichteinlagen sind täglich fällige Einlagen, wie beispielsweise ein Girokonto oder ein Tagesgeldkonto, sie dienen meist vorrangig dem bargeldlosen Zahlungsverkehr. Termineinlagen sind auf eine feste Laufzeit (Festgeld) oder eine feste Kündigungsfrist (Kündigungsgeld) vereinbart. Spareinlagen müssen eine Kündigungsfrist von mindestens drei Monaten aufweisen, unbefristet sein und durch eine Sparurkunde gekennzeichnet sein. Sie sind nicht für den Zahlungsverkehr bestimmt.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Volatilität von Wechselkursen im Licht der Mikr...
71,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Wechselkurse verhalten sich in der kurzen Frist weitaus volatiler als Fundamentaldaten, wie Preise, Zinsen oder Einkommen. Der damit verbundene Erklärungsmangel makroökonomischer Wechselkurstheorien wirft die Frage auf, welche Faktoren für die kurzfristige Entwicklung von Wechselkursen bedeutsam sein könnten. Die noch verhältnismäßig junge Mikrostrukturforschung konzentriert sich dabei auf Besonderheiten der Marktstruktur und die Bedeutung der Marktakteure. Im Mittelpunkt steht damit der Prozeß der Informationsverarbeitung und -verbreitung. Die Arbeit identifiziert drei zentrale Erklärungsansätze aus der Mikrostrukturforschung für kurzfristige Wechselkursschwankungen, belegt deren empirische Relevanz und fragt nach möglichen wirtschaftspolitischen Implikationen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Die steuerliche Behandlung negativer Zinsen auf...
42,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Negative Zinsen als Erwerbsaufwendungen? Seit einigen Jahren sind negative Zinsen (auch) in Deutschland wirtschaftliche Realität. Die Rechtsordnung ist hierauf in vielerlei Hinsicht nicht vorbereitet. Der Autor erörtert die Problematik der ertragsteuerlichen Behandlung negativer Zinsen auf Bankeinlagen. Hier stellt sich die Frage, ob solche Zinsen beim Einleger als Erwerbsaufwendungen abziehbar sind.   Rechtsinstitut der negativen Einnahmen Nach einer kurzen allgemeinen rechtlichen Einordnung des Phänomens der negativen Einlagezinsen nimmt der Autor insbesondere die Frage der Abziehbarkeit bei Privatanlegern gemäß 20 Abs. 1 Nr. 7 Einkommensteuergesetz (EStG) in den Blick. Hier bestehen aufgrund des Werbungskostenabzugsverbots im Regime der Abgeltungsteuer die größten dogmatischen Probleme. Die Untersuchung greift das Rechtsinstitut der negativen Einnahmen auf, erörtert dieses anhand bisheriger anderer Fallgruppen und bietet darauf aufbauend eine allgemeine Definition an. Anhand dieser Definition legt der Autor ausführlich dar, dass es sich bei negativen Einlagezinsen statt um Werbungskosten richtigerweise um abziehbare negative Einnahmen handelt.   Einkünfteerzielungsabsicht Ein weiterer Fokus liegt auf der Frage der Einkünfteerzielungsabsicht, deren Relevanz und Notwendigkeit im Rahmen der Abgeltungsteuer auch losgelöst von der Fallgruppe der negativen Einlagezinsen noch in vielerlei Hinsicht ungeklärt sind. Der Autor bietet hier einen Lösungsvorschlag an und legt dar, dass bei negativen Einlagezinsen die Einkünfteerzielungsabsicht in fast allen Fällen vorliegen dürfte. Schließlich wendet sich die Untersuchung auch der Frage zu, wie negative Einlagezinsen bei betrieblichen Einlegern gemäß 4, Abs. 1, 3 und 5 EStG steuerlich zu behandeln und welche verfahrensrechtlichen Implikationen im Rahmen des Kapitalertragsteuerabzugs zu beachten sind.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot
Wohnimmobilien als Investmentstrategie fur Priv...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Investition und Finanzierung, Note: 1,4, Sparkassenakademie Niedersachsen, Veranstaltung: Finanzierung von Immobilien, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Zinsen erreichen ihr Allzeittief, der Dax stellt neue Rekorde auf und gleichzeitig bestätigt das Statische Bundesamt eine Inflation, gemessen am Verbraucherpreisindex zum 01/2018, von 1,6 %. Besonders aufgrund der Niedrigzinsphase bangen etliche Anleger, um den Werterhalt ihres Privatvermögens. Die Möglichkeiten sind begrenzt. So gewinnt einerseits der Bereich der Finanzmärkte, aber auch die Investition in Immobilien seit der Niedrigzinsphase immer mehr an Attraktivität und Relevanz. Bezogen auf die Investition in Immobilien stellt sich nun die Frage, was hierbei beachtet werden muss. Als Entscheidungshilfe wird in dieser Hausarbeit ein Lösungsweg entwickelt, der die wichtigsten Kriterien aufzeigt, um bereits im Voraus abwägen zu können, ob eine Investition sinnvoll ist oder nicht.Zu Beginn der Hausarbeit werden die Alternativen, Kauf oder Neubau, gegenübergestellt. Weiterhin wird dann dargestellt, welche Finanzierungsmöglichkeiten es beim Erwerb gibt. Hierbei wird auf die entscheidungsrelevanten Kriterien: die Lage, die Bauqualität und Bauweise, sowie die möglichen Wertermittlungsverfahren, die Renditeberechnung und letztendlich die rechtlichen und steuerlichen Aspekte eingegangen. Anschließend werden die Kriterien anhand einer Eigentumswohnung beispielhaft veranschaulicht und mit einem Fazit abgeschlossen.

Anbieter: Dodax
Stand: 04.12.2020
Zum Angebot